Müller über Diepgen: „Berliner mit Herz und Seele“

dpa/PIA, 28.11.2016

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat seinen Vorgänger Eberhard Diepgen als „Berliner mit Herz und Seele“ gewürdigt. Mit vielen einzelnen Entscheidungen habe Diepgen den Grundstein für den erfolgreichen Weg gelegt, den Berlin heute als europäische Hauptstadt gehe, sagte Müller bei der Feierstunde zum 75. Geburtstag Diepgens im Berliner Rathaus.

Müller: „Das Schicksal Berlins liegt ihm am Herzen.“ Diepgen sei mit Leidenschaft dafür eingetreten, im damaligen Westteil Berlins die Folgen der Teilung abzumildern, um später mit Leidenschaft für das Zusammenwachsen beider Stadthälften zu arbeiten. Auf die Bundestagsentscheidung für die Hauptstadt Berlin habe er mit Überzeugungskraft hingearbeitet. Der Regierende an die Adresse seines Amtsvorgängers: „Bringen Sie Ihre Erfahrungen, Ihr Wissen, Ihre Leidenschaft für Berlin weiterhin ein.“

Diepgen war von 1984 bis 1989 sowie von 1991 bis 2001 Regierender Bürgermeister. Seinen 75. Geburtstag hatte er am 13. November gefeiert. Zu der offiziellen Feierstunde im Roten Rathaus kamen zahlreiche Gäste aus Gesellschaft und Politik, unter anderem die früheren Regierungschefs Walter Momper (SPD/1989-1991) und Klaus Wowereit (2001-2014).