Müller, Giffey und Scheeres unterzeichnen Vereinbarung zum „Gute-KiTa-Gesetz“

Pressemitteilung vom 27.09.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Franziska Giffey sowie die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres, werden am Mittwoch, den 2. Oktober 2019 um 11.30 Uhr im Säulensaal des Roten Rathauses eine Vereinbarung zur Umsetzung des „Gute-KiTa-Gesetzes“ unterzeichnen (Wort-Bild-Termin).

Müller: „‘Bund und Land, Hand in Hand‘ – das ist gerade in Fragen der Bildung eine nicht immer leicht zu realisierende Forderung. Umso mehr freuen wir uns, dass im Sinne der Kinder eine gute Lösung gefunden werden konnte. Eine gute Kita benötigt gute Fachkräfte und gute Arbeitsbedingungen. Wir werden die zusätzlichen Mittel sinnvoll einsetzen, auch um den Erfordernissen und Bedürfnissen der wachsenden Stadt schnellstmöglich gerecht zu werden.“

Scheeres: „Da die Berliner Kitas schon gebührenfrei sind, können wir uns auf die weitere Verbesserung der Kita-Qualität konzentrieren. Wir investieren in die Fachkräfte und stärken die Kindertagespflege. Deshalb entlasten wir die Leitungen und flankieren den Quereinstieg. Wir stärken Kitas in sozial schwierigen Gebieten, indem wir einen finanziellen Anreiz setzen, dort zu arbeiten. Auch für die Tagesmütter und -väter haben wir deutliche Verbesserungen vereinbart“

Hinweis für die Medien: Bundesministerin Giffey und Senatorin Scheeres werden im Anschluss an den Termin gegen 12.30 Uhr in die Kita in der Stallschreiber Straße 13 in 10969 Berlin fahren. Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin wird dazu einen Bus bereitstellen. Wer diesen nutzen will, muss sich verbindlich bis zum 1. Oktober 2019, 12 Uhr, unter presse-information@senatskanzlei.berlin.de anmelden.