Senat: Chancen der Digitalisierung zur Stärkung von bürgerschaftlichem Engagement und Beteiligung nutzen

Pressemitteilung vom 17.09.2019

Aus der Sitzung des Senats am 17. September 2019:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller einen Bericht an das Abgeordnetenhaus zur Engagement-Strategie für Berlin beschlossen.

In dem Bericht erläutert der Senat das Verfahren zur Entwicklung einer Landes-Engagement-Strategie für Berlin, die bis Sommer 2020 ressortübergreifend und mit den Bezirken sowie einem breiten Spektrum der Zivilgesellschaft erarbeitet wird. Im Rahmen der Landes-Engagement-Strategie wird ein Schwerpunkt auf dem Handlungsfeld „digitales Engagement und digitale Transformation in der Zivilgesellschaft“ liegen. Der Senat fördert bereits jetzt mit einer Vielzahl von Maßnahmen in verschiedenen Ressorts das digitale Engagement und die Digitalisierung der Zivilgesellschaft. Ziel ist es, mit der Landes-Engagement-Strategie eine Basis zu schaffen, um die Chancen der Digitalisierung zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu nutzen, das vielfältige Engagement der Berlinerinnen und Berliner in den verschiedensten Lebensbereichen durch gute Rahmenbedingungen zu stärken und eine breite Teilhabe an Engagement und Beteiligung zu ermöglichen.