Müller zum Tode von Graciano Rocchigiani: “Berlin trauert um einen Boxer mit großem Herz“

Pressemitteilung vom 02.10.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat sich betroffen zur Nachricht des tragischen Todes des Boxers Graciano Rocchigiani geäußert, der bei einem tragischen Verkehrsunfall in Italien ums Leben kam.

Müller: „Berlin trauert um einen Sportler, der in den achtziger und neunziger Jahren die Massen fasziniert hat. ‚Rocky‘, wie er von aller Welt genannt wurde, war nicht nur nach Max Schmeling und Eckhard Dagge der erst dritte deutsche Weltmeister im Profiboxsport. Er war auch eine Urberliner Type, der Schnauze mit Herz verband. Seine Duelle mit Henry Maske Dariusz Michalczewski waren ebenso spannend wie legendär. Nicht alles glückte ihm im Leben wie im Ring. Dennoch hatten ihn die Berliner ins Herz geschlossen, wegen seiner kantigen, manchmal rauen Art. Wir trauern um einen Boxer mit großem Herz. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.“