Müller spendet Blut – Appell an Berlinerinnen und Berliner

Pressemitteilung vom 17.05.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, beteiligt sich am 18. Mai 2018 an der vom Deutschen Roten Kreuz im Berliner Rathaus durchgeführten Blutspendeaktion (Wort-Bild-Termin, 12.50 Uhr; Louise-Schroeder-Saal, Berliner Rathaus).

Müller vorab: „Es kann jede und jeden von uns jederzeit treffen. Plötzlich sind wir nach einem Unfall oder bei einer Operation auf eine Bluttransfusion angewiesen. Deshalb ist das Spenden so wichtig und wird gerade in unserer Stadt immer wichtiger. An Feiertagen wie dem bevorstehenden Pfingstfest muss die Patientenversorgung mit Blutpräparaten gesichert sein, aber ohnehin braucht die wachsende Stadt mit immer mehr Menschen auch immer mehr lebensrettende Blutpräparate. Deshalb appelliere ich an die Berlinerinnen und Berliner: Spenden Sie Blut und helfen Sie, Leben zu retten.“

Bürgerinnen und Bürger können sich am Freitag, 18. Mai, zwischen 9 und 12.30 Uhr im Roten Rathaus (Louise-Schroeder-Saal) unter Vorlage des Personalausweises zur Blutspende anmelden. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ist seit 1991 regelmäßig im Berliner Rathaus tätig, hat im Haus insgesamt 42 Blutspendetermine mit bisher 1475 Spenden durchgeführt. Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Weitere Informationen im Internet unter https://www.blutspende-nordost.de/.