Müller gratuliert Edzard Reuter zum 90. Geburtstag

Pressemitteilung vom 15.02.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat den Ehrenbürger von Berlin, Edzard Reuter, zu dessen 90. Geburtstag (16. Februar 2018) gewürdigt.

Müller: „Edzard Reuters Zungenschlag ist bei aller Welterfahrenheit des hochkarätigen Wirtschaftsführers unüberhörbar der eines geborenen Berliners geblieben. Weltoffenheit hat Edzard Reuter schon im Exil in der Türkei geprägt, das er mit seiner Familie als Kind und Jugendlicher während der nationalsozialistischen Zeit geteilt hat. Die Reuters sind eine durch und durch sozialdemokratische Familie, und bis in die Gegenwart liegt Edzard Reuter das Gedenken an seine Eltern Ernst und Hanna am Herzen. Spuren in seiner Geburtsstadt hat Edzard Reuter an vielen Stellen hinterlassen, und die Berlinerinnen und Berliner sind stolz auf ihren Ehrenbürger. Sein Berlin dankt ihm umso mehr für sein vielfältiges und fortwährendes gesellschaftliches Engagement für ein gelingendes Miteinander in unserem Land. Ich freue mich auch ganz persönlich, dass wir in Berlin Edzard Reuter auch in Zukunft eng an unserer Seite wissen dürfen.“

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Daimler-Benz AG und Sohn des früheren Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Ernst Reuter, wurde 1998 u.a. wegen seines Engagements für die Bebauung des Potsdamer-Platz-Areals nach dem Fall der Mauer zum Ehrenbürger von Berlin.