Müller zum Tode von Günther Gottmann: „Berlin trauert um einen einzigartigen Museumsgründer“

Pressemitteilung vom 09.02.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat sich betroffen zur Nachricht vom Tod des Stadtältesten Günther Gottmann geäußert.

Müller: „Berlin trauert um seinen Stadtältesten Günther Gottmann. Er hat die Berliner Museumslandschaft auf einzigartige Weise bereichert. Wir haben es maßgeblich seinem Engagement und seinem Enthusiasmus zu verdanken, dass sich Berlin heute wieder über ein namhaftes Technikmuseum freuen darf. Als Gründungsdirektor baute er 1980 das Deutsche Technikmuseum Berlin auf – damals hieß es noch Museum für Verkehr und Technik: Der Gebäudekomplex auf dem historischen Bahngelände am Gleisdreieck wurde sensibel restauriert und drei Jahre später konnte das Museum seine Pforten für die Besucher öffnen. Für Berlin war das ein großartiges Geschenk. Das neue Technikmuseum knüpfte an die lange Tradition bedeutender technischer Museen und Sammlungen an, die bis zum Zweiten Weltkrieg in unserer Stadt beheimatet waren. Millionen von Besucherinnen und Besuchern bezeugen Jahr für Jahr den Rang dieser faszinierenden Attraktion. Wir danken Günther Gottmann für sein Lebenswerk und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“