Wolfram Tom Sello zum Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ernannt

Pressemitteilung vom 21.11.2017

Aus der Sitzung des Senats am 21. November 2017:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage des Senators für Inneres und Sport, Andreas Geisel, mit Wirkung vom 28. November 2017 Wolfram Tom Sello zum Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ernannt. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Zuvor hatte das Abgeordnetenhaus Sello auf Vorschlag des Senats zum neuen Landesbeauftragten gewählt.

Der Landesbeauftragte steht in einem öffentlich-rechtlichen Amtsverhältnis im Geschäftsbereich der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. Er ist in der Ausübung seines Amtes unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen und von fachlichen Weisungen freigestellt.

Die Amtszeit des bisherigen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Martin Gutzeit, endet am 27. November 2017.

Weitere Informationen unter
https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung.637906.php.