Bericht zur Weiterentwicklung des Konzepts und der Handlungsempfehlungen zum Akzeptanzerhalt im Tourismus

Pressemitteilung vom 12.09.2017

Aus der Sitzung des Senats am 12. September 2017:

Berlin ist eine in vielerlei Hinsicht wachsende Metropole. Die Hauptstadt wächst als Gründungsstandort, als Wohnort, als Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft und – besonders dynamisch – als Reiseziel: Mehr als 31 Millionen Übernachtungen wurden für das Jahr 2016 statistisch erfasst, derzeit nutzen täglich durchschnittlich ca. 500.000 Gäste die Stadt. Mit einem Anteil von 11,6 Mrd. € an der Bruttowertschöpfung und ca. 235.000 Arbeitsplätzen, die an der Tourismuswirtschaft hängen, behauptet der Tourismus seine Rolle als zentraler Wirtschaftsfaktor der Stadt.

Mit dem Bevölkerungs- und Tourismuswachstum geht auch eine intensive Nutzung der städtischen Erlebnisräume einher, die vereinzelt Nutzungskonflikte hervorruft. Um auf diese adäquat reagieren zu können, hat der Senat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, den Bericht an den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses „Weiterentwicklung des Konzepts und der Handlungsempfehlungen zum Akzeptanzerhalt im Tourismus“ beschlossen.

Der Bericht belegt anhand einer jährlich von der Landesmarketingorganisation visitBerlin durchgeführten repräsentativen Bevölkerungsbefragung, dass die Akzeptanz für den Tourismus überwiegend sehr hoch ist. 88 Prozent der Berlinerinnen und Berliner sind stolz, dass Menschen aus aller Welt „ihre“ Stadt besuchen; 85 Prozent der Berlinerinnen und Berliner fühlen sich durch Touristinnen und Touristen weder eingeschränkt noch gestört.

Um potenziell akzeptanzgefährdenden Entwicklungen frühzeitig entgegenwirken zu können, hat der Senat bereits 2013 bei visitBerlin eine Geschäftsstelle zum Akzeptanzerhalt im Tourismus unter Mitwirkung der beteiligten Senatsressorts eingerichtet. Somit sind die Rahmenbedingungen für eine weitere positive Entwicklung des Tourismus als eine der Schlüsselbranchen Berlins in Einklang mit der Bevölkerungsakzeptanz vorhanden. Für eine erfolgreiche Entwicklung des Berlin-Tourismus gilt es, auch künftig sicherzustellen, dass dessen Basis, das authentische berlinspezifische Stadterlebnis, erhalten bleibt.