Ergebnis der Gesellschafterversammlung Flughafen Berlin Brandenburg GmbH vom 23. Januar 2017

Pressemitteilung vom 23.01.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

In der Gesellschafterversammlung hat die Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) ausführlich über den aktuellen Sachstand berichtet.

Die Gesellschafterversammlung fasste auf dieser Grundlage folgenden Beschluss:

„Vor dem Hintergrund der aktuellen Erklärungen der Geschäftsführung über das Nichterreichen einer Inbetriebnahme des BER im Jahr 2017 – insbesondere wegen notwendiger weiterer Arbeiten an der Türsteuerung und Teilen der Sprinkleranlage – erwarten die Gesellschafter, dass die Geschäftsführung den Sachverhalt kurzfristig aufarbeitet und gegenüber dem Aufsichtsrat am 7. Februar 2017 darlegt, wie die notwendigen Arbeiten unverzüglich vorangebracht und schnellstmöglich erfolgreich abgeschlossen werden können. In die Prüfung sind auch mögliche Auswirkungen auf die Kosten und die Finanzierung einzubeziehen, die dem Aufsichtsrat im März 2017 vorzulegen sind.“