Müller nimmt am 26. Jahrestag der Deutschen Einheit in Dresden teil

Pressemitteilung vom 29.09.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, nimmt am 2. und 3. Oktober 2016 auf Einladung des Bundesratspräsidenten und Ministerpräsidenten des Landes Sachsen, Stanislaw Tillich, an den Feierlichkeiten zum 26. Jahrestag der Deutschen Einheit in Dresden teil. Begleitet wird Müller von einer Berliner Delegation von 16 Ehrenamtlichen verschiedener sozialer Träger und Vereine, die sich z.B. als Lesepaten, im Sportvereine sowie im Begegnungschor von Berlinerinnen und Berlinern mit Geflüchteten engagieren.

Müller sagte aus Anlass des Einheitsfeiertages am 3. Oktober: „Der Tag der Deutschen Einheit ist Tag der Dankbarkeit allen gegenüber, die durch ihr friedliches und mutiges Verhalten in der DDR und Ost-Berlin die Herrschaft der SED unblutig beendet und damit die Deutsche Einheit am 3. Oktober 1990 möglich gemacht haben. Mit dem Fall der Berliner Mauer und der Vereinigung der Stadt sind wichtige Bedingungen für die positive Entwicklung der deutschen Hauptstadt Berlin geschaffen worden. Die Stadt ist heute eine offene, tolerante und weltweit angesehene Metropole. Berlin kann mit Freude auf 26 Jahre Einheit zurückblicken.“

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller vertritt Berlin bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit, die in diesem Jahr das Land Sachsen in Dresden ausrichtet. Am Vormittag des 3. Oktober 2016 besucht Müller den Ökumenischen Gottesdienst in der Frauenkirche teil, anschließend nimmt er am Festakt in der Semperoper teil. Danach wird er mit der Berliner Bürgerdelegation vom Bundespräsidenten Joachim Gauck empfangen. Am Nachmittag geht er über die Ländermeile und besucht die Berliner Präsentation. Die deutsche Hauptstadt informiert dort über Urban Gardening, die Internationale Gartenaustellung 2017, Startup-Technologien und bietet Street Food an. Für Musik sorgt die Berliner Brass Band Beat’n Blow und der Straßenmusiker Béranger Gras.