Müller zum Internationalen Tag des Ehrenamtes

Pressemitteilung vom 04.12.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, bedankt sich im Hinblick auf den Internationalen Tag des Ehrenamtes (5. Dezember) bei allen engagierten Berlinerinnen und Berlinern für ihren unverzichtbaren Einsatz für unsere Stadt.

Müller: „Ehrenamtliche Arbeit ist maßgeblich für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Deshalb bedanke ich mich bei allen unseren Ehrenamtlichen und ermuntere alle Berlinerinnen und Berliner dazu, sich zu engagieren und Interesse und Solidarität zu zeigen. Jeder und jede kann einen Beitrag leisten, damit unser Berlin eine offene, liebens- und lebenswerte Stadt für alle Bewohnerinnen und Bewohner ist und bleibt.“

Viele große und kleine Initiativen in allen gesellschaftlichen Bereichen sind in Berlin aktiv. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie unsere Stadt selbst. Das Feld reicht von Nachbarschaftshilfe über Mentoring- und Patenschaftsprojekte bis zu ehrenamtlicher Sterbehilfe. Müller: „Grade auch in der aktuellen Flüchtlingsfrage zeigt sich die große Bereitschaft und Solidarität der Bürgerinnen und Bürger, sich im Sinne der Stadtgesellschaft und der Menschen zu engagieren.“

Ehrenamtliche Arbeit berührt nahezu jeden gesellschaftlichen Bereich. Der Regierende Bürgermeister: „Es ist beeindruckend zu sehen, was viele Engagierte freiwillig und neben ihrem Alltagsleben für unsere Stadt leisten. Dafür gebührt diesen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unser aller Dank.“ Von ihrem Bürgerschaftlichen Engagement, so Müller, profitieren auch die Ehrenamtlichen selber: „Wer sich engagiert, mischt sich ein und erlebt dadurch Selbstwirksamkeit und oft auch Freude und Erfüllung.“

Auf http://www.berlin.de/buergeraktiv finden Interessierte umfassende Informationen rund ums Thema Ehrenamt sowie einen Vielzahl von Engagementmöglichkeiten. Hier finden Sie auch Anlaufpunkte für die Unterstützung der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in der Stadt.