Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

„Schauspieler des Jahres“: Müller beglückwünscht Samuel Finzi

Pressemitteilung vom 27.08.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat dem Schauspieler Samuel Finzi zur Wahl zum „Schauspieler des Jahres“ gratuliert. Der 49-jährige wurde für seine Interpretation der Rolle des Wladimir in der Inszenierung der Stückes „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett durch Ivan Panteleev am Deutschen Theater in Berlin geehrt.

Müller: „Die Auszeichnung stellt einmal unter Beweis, dass Berlin eine der führenden Theater-Metropolen ist. Ich beglückwünsche Samuel Finzi zur Wahl zum ‚Schauspieler des Jahres‘. Das ist eine verdiente Auszeichnung für einen eindrucksvollen Darsteller, der sein Publikum auf Bühne und Bildschirm immer wieder von neuem und in ganz unterschiedlichen Genres begeistert. Mit Finzi werden stellvertretend auch das Haus mit seinem Ensemble und die Regie geehrt. Darüber hinaus beglückwünsche ich auch Volksbühne, Maxim Gorki Theater und Schaubühne, die gemeinsam mit dem Schauspiel Dortmund auf den zweiten Platz als ‚Theater des Jahres‘ gewählt wurden. Die Theaterstadt Berlin und ihr Publikum freuen sich gemeinsam mit ihren Bühnen, den Schauspielerinnen und Schauspielern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ausgezeichneten Häuser.“

Die renommierte Fachzeitschrift „Theater heute“ lässt jedes Jahr Kritikerinnen und Kritiker über die Auszeichnung abstimmen. Im Kieler „Tatort“ spielt Finzi die Rolle des Rechtsmediziners Dr. Stormann, in der ZDF-Krimiserie „Flemming“ verkörpert er den Psychologen und Ermittler Vincent Flemming.