Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Europäische Union genehmigt Operationelle Programme: Berlin bekommt 850 Mio. € zur Förderung von Wirtschaft und Beschäftigung

Pressemitteilung vom 17.03.2015

Aus der Sitzung des Senats am 17. März 2015:

In den nächsten Jahren bekommt die Hauptstadt rund 635 Mio. € Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie rund 215 Mio. € aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, die endgültigen Operationellen Programme des Landes Berlin für die Förderperiode 2014 bis 2020 zur Kenntnis genommen.

Die Europäische Kommission hatte die Operationellen Programme Berlins im Dezember 2014 genehmigt. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung hat damit den mehrere Monate dauernden Verhandlungsprozess mit der Europäischen Union (EU) erfolgreich abgeschlossen. In den genehmigten Programmen sind die spezifischen Ziele sowie die Mittelverteilung für einzelne Förderbereiche festgelegt. Die Fördermittel werden auch in Zukunft dazu beitragen, Wachstum und Beschäftigung in Berlin weiter zu stärken.

Nahezu die Hälfte der Berliner Mittel aus dem EFRE, rund 300 Mio. €, wird für die Förderung von Forschung und Innovation bei Unternehmen eingesetzt. Davon fließen rund 175 Mio. € allein in das Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (ProFIT) der Senatswirtschaftsverwaltung. Mit rund 70 Mio. € sollen Investitions- und Gründungsaktivitäten kleiner und mittlerer Unternehmen unterstützt und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Berliner Wirtschaft verbessert werden. Mit rund 120 Mio. € werden Maßnahmen für den Klima- und Umweltschutz (vor allem zur Senkung des Kohlendioxidausstoßes) durchgeführt. Weitere 115 Mio. € stehen für die Verbesserung der sozialen Integration im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung zur Verfügung.

Von den Mitteln des ESF werden rund 95 Mio. € in Bildung, Weiterbildung und lebensbegleitendes Lernen investiert. 54 Mio. € werden zur Förderung nachhaltiger Beschäftigung eingesetzt. Etwa 58 Mio. € dienen der sozialen Inklusion spezifischer Zielgruppen sowie der Armutsbekämpfung.

Weitere Informationen unter http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/gruenden-und-foerdern/europaeische-strukturfonds .