Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Hintergrundinformationen zum Bewerbungsverfahren – „Berlin steht bereit: Wir wollen die Spiele“

Pressemitteilung vom 10.03.2015

Berlin ist Deutschlands Sportmetropole

Seit 1991 ist Berlin jedes Jahr der Austragungsort internationaler Großveranstaltungen. So hat es in dieser Zeit allein 24 Weltmeisterschaften in 14 verschiedenen Sportarten in unserer Stadt gegeben, darunter auch Gruppenspiele und das Finale der Fußball- WM 2006 und die Leichtathletik- WM 2009. Außerdem war die Stadt in diesen Jahren Schauplatz von 17 Europameisterschaften in 12 Sportarten. Drei Wettbewerbe trugen Sportlerinnen und Sportler mit Handicaps aus. Jährlich gehen in Berlin Großevents über die Sportbühne, etwa das DFB-Pokalfinale im Mai, das ISTAF, der Berlin-Marathon und die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten im Schwimmen mit der Weltelite und in der Leichtathletik. Auf besondere Aufmerksamkeit trifft auch die Europäische Makkabiade. Auch die seit über 40 Jahren ausgetragenen Bundesfinals von “Jugend trainiert für Olympia” und “Jugend trainiert für Paralympics” stehen alljährlich im Sportkalender. Für 2015 stehen zusätzlich weitere Highlights an: die Champions-League-Finals im Männer- und Frauenfußball und im Volleyball der Männer, ferner die WM im Modernen Fünfkampf, die Euro Basket der Männer und ein Autorennen der Formel E. Die für 2016 geplante Ruder-EM wirft ebenfalls ihre Schatten voraus.

Berlin hat die Infrastruktur für Olympia – bei den Sportstätten und den öffentlichen Verkehrsmitteln

Schon jetzt verfügt die Stadt über eine Vielzahl von Sportstadien und -hallen, die internationalen Standards entsprechen. Dazu gehören u.a. das Olympiastadion mit dem Olympiapark, die Max-Schmeling-Halle und das Sportforum Hohenschönhausen. Insgesamt sind es fast 100 Hallen, mehr als 200 Natur- und Kunstrasenplätze, fast 40 Leichtathletikarenen und 115 Schwimmhallen. Damit stehen schon jetzt mehr als die Hälfte der vom IOC geforderten Wettkampfstätten und alle vom IOC geforderten Trainingsstätten, die zur Durchführung Olympischer und Paralympischer Sommerspiele nötig sind, zur Verfügung. Berlin ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend erschlossen und erfüllt weltweit gültige Standards. derzeit arbeiten die Verkehrsunternehmen am kompletten Ausbau der Barrierefreiheit auf Bahnhöfen, an Haltestellen und in den Fahrzeugen. Außerdem: Alle Trainings- und Wettkampfstätten in Berlin sind mit Bus, Tram, U- und S-Bahnen gut erreichbar.

Berlin ist Weltmetropole, weltoffen und tolerant und ein Besuchermagnet für Gäste aus aller Welt

Mit 28,7 Millionen Übernachtungen in 2014 stellte Berlin erneut einen Rekord auf und übertraf so die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr noch um 6,5 Prozent. Die Zahl der Gäste stieg im gleichen Zeitraum um 4,8 Prozent auf insgesamt 11,8 Millionen Besucherinnen und Besucher. Besonderer Höhepunkt: Mehr als eine Million Besucher feierten am Wochenende rund um den 9.November 2014 den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Berlin hat in den letzten Jahren bei der Entwicklung der touristischen Infrastruktur einen entscheidenden Sprung nach vorn gemacht und auch die Hotelkapazitäten weiter ausgebaut. Mit knapp 60 000 Hotelzimmern hat die Stadt schon heute die vom IOC geforderten Kapazitäten von 42.000 Zimmern weit übertroffen.