Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

„Grand Budapest Hotel“: Müller gratuliert Medienboard zu vier Oscars – Glückwünsche an Wenders und Schlöndorff für Cesars

Pressemitteilung vom 23.02.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, beglückwünscht die Medienboard GmbH zur Auszeichnung des von der Berlin-Brandenburger Filmförderanstalt mitfinanzierten Produktion „The Grand Budapest Hotel“.

Müller: „Der Film ‚The Grand Budapest Hotel‘ schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter. Als Berlinale-Eröffnungsfilm im vorigen Jahr gestartet, waren schon die neun Nominierungen in dieser Oscar-Nacht ein großartiger Erfolg. Nun sind daraus vier Oscars geworden. Mein Glückwunsch gilt der Produktion, den Schauspielerinnen und Schauspielern, der Regie, aber vor allem der Medienboard Berlin-Brandenburg. Dieser Erfolg zeigt einmal mehr den hohen Rang und das weltweite Ansehen unserer Filmregion.“ Der Regierende Bürgermeister beglückwünschte auch die in Berlin lebende Dokumentarfilmregisseurin Laura Poitras für den Oscar, den ihr Film „Citizenfour“ über Edward Snowden bekam.

Der Regierende Bürgermeister weiter: „Natürlich hatten wir auch für Wim Wenders auf einen Oscar gehofft. Aber die beiden Cesars für die unserer Stadt eng verbundenen Regiestars Wenders und Schlöndorff in Paris sind auch bedeutende Auszeichnungen. Auch dafür meine Glückwünsche. Das ist ein großartiges Wochenende für die Filmmetropole Berlin gewesen.“