Projekt „Freies WLAN für Berlin“ geht an den Start

Pressemitteilung vom 01.12.2014

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Senatskanzlei des Landes Berlin hat heute die Ausschreibung für das Projekt „Freies WLAN für Berlin“ gestartet. Ziel des Projektes ist es, die Anzahl kostenfrei nutzbarer WLAN-Hotspots in der Stadt zu erhöhen und damit die digitale Infrastruktur Berlins weiter auszubauen.

Der Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär Björn Böhning: „Die umfassende Nutzungsmöglichkeit digitaler Angebote auch außerhalb der eigenen vier Wände ist von stetig wachsender Bedeutung für das alltägliche Leben, sie ist sogar Grundlage einer modernen Stadt.“ Profitieren werden von dem Projekt alle Berlinerinnen und Berliner, aber auch Touristinnen und Touristen.

Das Land Berlin fördert das Vorhaben mit eigenen Mitteln: Für die Dauer von zwei Jahren werden öffentliche Gebäude unter bestimmten Bedingungen als Hotspot-Standorte kostenfrei zur Verfügung gestellt. Interessenten können sich ab heute bis zum 31. Januar 2015 für die Nutzung der angebotenen Standorte bei der Senatskanzlei bewerben. Weitere Informationen finden Interessierte auf Berlin.de unter der Adresse http://www.berlin.de/rbmskzl/medien/netzpolitik.