Niedrigste Arbeitslosenquote seit 1991 – Wowereit: „Berlins Wirtschaft ist zu einer Wachstumslokomotive geworden“

Pressemitteilung vom 27.11.2014

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat vor dem Hintergrund der aktuellen Arbeitsmarktzahlen für die Stadt die Berliner Wirtschaft als „Wachstumslokomotive“ bezeichnet,

Wowereit: „Berlins Wirtschaft hat in den letzten Jahren immer stärkere Schubkraft für die Konjunktur entwickelt. Seit langem entstehen in der Stadt qualitativ hochwertige Arbeitsplätze. Davon profitieren zunehmend auch Langzeitarbeitslose und junge Menschen. Das freut mich ganz besonders. Vom Wachstum Berlins profitiert die ganze Stadt.“

Noch nie seit 1991 erreichte die Arbeitslosenquote in Berlin einen niedrigeren Wert. Mit 10,4 Prozent lag sie im November 0,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Die Zahl der Arbeitslosen sank auf 192.000 (minus 7.300 im Vergleich zum Vorjahr) und blieb damit erneut unter der wichtigen Marke von 200.000. Gleichzeitig zieht der Aufbau neuer Arbeitsplätze weiter an. Im September waren mit knapp 1,3 Mio. rund 42.000 mehr Berlinerinnen und Berliner sozialversicherungspflichtig beschäftigt als im Vorjahr. Der Zuwachs von 3,3 Prozent ist doppelt so hoch wie im bundesweiten Durchschnitt.

Die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit hatte heute die Arbeitsmarktzahlen für den Monat November veröffentlicht.