Kranzniederlegung zum 100. Geburtstag von Willy Brandt. Wowereit: „Berlin gedenkt des herausragenden Staatsmannes und ehemaligen Regierenden Bürgermeisters“

Pressemitteilung vom 17.12.2013

Sperrfrist: Hörfunk, 18. Dezember 2013, 6.00 Uhr
Frei für Mittwochsausgaben

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Im Vorfeld der Kranzniederlegung anlässlich des 100. Geburtstages von Willy Brandt am Mittwoch, 18. Dezember 2013, um 11.00 Uhr auf dem Waldfriedhof Zehlendorf, Eingang Wasgensteig 30/Potsdamer Chaussee, 14169 Berlin (Wort-Bild-Termin), würdigt Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den herausragenden Staatsmann und ehemaligen Regierenden Bürgermeister.

Wowereit: „Willy Brandt steht bis heute für die Erfahrung, dass man mit Mut und Geduld, Beharrlichkeit und politischer Klugheit etwas an den Verhältnissen ändern kann. Dass Politik auch unter extrem schwierigen Bedingungen gestaltbar ist. Und dass Politik unmittelbar Gutes für die Menschen bewirken kann. Das ist es, was uns an Willy Brandt nicht loslässt, der es wie kaum ein anderer Politiker im 20. Jahrhundert vermochte, die Menschen für eine lebendige Demokratie zu bewegen.“

Nach der Ansprache des Kuratoriumsvorsitzenden der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Bundestagspräsident a. D. Wolfgang Thierse, legen Sigmar Gabriel, Vizekanzler und SPD-Parteivorsitzender , Staatssekretär David Gill, Chef des Bundespräsidialamtes, Klaus Wowereit, und Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Kränze am Grab von Willy Brandt nieder.

Bereits am 5. Dezember 2013 fand eine Hommage an Willy Brandt zum 100. Geburtstag im Abgeordnetenhaus von Berlin statt. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2013/pressemitteilung.55058.php und http://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/meldung.58086.php.

- – -