Staatssekretär Böhning eröffnete Kurzfilmfestival interfilm: Einzigartige Bereicherung für die Filmmetropole Berlin

Pressemitteilung vom 13.11.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Berliner Senatskanzlei, Staatssekretär Björn Böhning, hat am Abend des 12. November in der Volksbühne das internationale Kurzfilmfestival interfilm eröffnet. Böhning sagte: „Das interfilm Festival bereichert die Filmhauptstadt Berlin und ist zum international etablierten Event für die Filmszene geworden. Der Festivaldirektor Heinz Hermanns zeigt mit seinem Team, welches Potential im Medium Kurzfilm steckt.“

Ausdrücklich dankte Böhning in seinem Grußwort den Organisatoren des Festivals: „Es ist eine Freude zu sehen, wie sich das interfilm entwickelt. Mit Engagement, Einsatz und Kreativität findet so in Berlin Jahr für Jahr dieses beeindruckende und einzigartige Festival statt.“

Vom 12. bis zum 17. November werden im Rahmen des Festivals über 500 Kurzfilme aus 67 Ländern gezeigt. 1982 wurde das interfilm als Super-8-Filmfest im Berliner Bezirk Kreuzberg gegründet und ist damit das zweitälteste Kurzfilmfestival Deutschlands. In Berlin ist es nach der Berlinale das zweitgrößte und zweitälteste Filmfestival. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite http://www.interfilm.de.

- – -