Hommage an Willy Brandt zum 100. Geburtstag - Wowereit: „Willy Brandt hat Berlin unendlich viel gegeben“

Pressemitteilung vom 05.12.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Im Vorfeld der Gedenkveranstaltung anlässlich des 100. Geburtstags von Willy Brandt am 5. Dezember 2013, um 18.00 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin würdigt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit den herausragenden Staatsmann und ehemaligen Regierenden Bürgermeister.

Wowereit: „Willy Brandt hat unserer Stadt unendlich viel gegeben. Er hat sie in einer entscheidenden Phase ihrer jüngeren Geschichte geprägt. Er gab dem freien Berlin eine unüberhörbare Stimme. Vor allem aber hat er von Berlin aus und dann mit den Berliner Erfahrungen im Gepäck als ‚Friedenskanzler‘ den Boden für Entspannung und Aussöhnung mit unseren Nachbarn in Europa bereitet.“

Zur Hommage an Willy Brandt haben der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Ralf Wieland, der Regierende Bürgermeister von Berlin und die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung gemeinsam ins Berliner Parlament eingeladen. Auf der Gedenkveranstaltung sprechen Ralf Wieland, Klaus Wowereit und Wolfgang Thierse, Kuratoriumsvorsitzender der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung. Egon Bahr blickt in einem Interview auf seine Freundschaft und Zusammenarbeit mit Willy Brandt zurück. Aus verschiedenen Reden Brandts zitiert der Schauspieler Michael Mendl.

Hinweis für Medien:
Medienvertreter und Kamerateams werden gebeten, sich zur Hommage an Willy Brandt im Pressereferat des Abgeordnetenhauses anzumelden. E-Mail: pressereferat@parlament-berlin.de oder Tel. 030 2325-1052.