Kapitalverzinsung der Berliner Stadtreinigungsbetriebe für die Jahre 2012 und 2013 am unteren Rand festgesetzt

Pressemitteilung vom 18.12.2012

Aus der Sitzung des Senats am 18. Dezember 2012:

Das betriebsnotwendige Kapital der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) wird im Jahr 2012 mit 4,9 % und im Jahr 2013 mit 4,5 % verzinst. Das hat der Senat heute auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, festgelegt. Diese Zinssätze, orientieren sich am gesetzlich vorgeschriebenen Mindestzinssatz und tragen zu einer Dämpfung der Tarife der BSR im Interesse der Berlinerinnen und Berliner bei.

Grundlage für die Verordnungen über die angemessene Verzinsung des betriebsnotwendigen Kapitals der BSR sind die Vorschriften des § 16 des Berliner Betriebe-Gesetzes (BerlBG).

Das betriebsnotwendige Kapital setzt sich aus dem Anlagevermögen und dem Umlaufvermögen vermindert um das Abzugskapital zusammen.

- – -