Wowereit zum Internationalen Tag der Behinderten 2012 – Berlin für EU-Preis „Access City Award 2013“ nominiert

Pressemitteilung vom 03.12.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlin hat Fortschritte beim Thema Barrierefreiheit gemacht, ist aber noch nicht am Ziel: Das sagte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, zum heutigen Internationalen Tag der Behinderten. Aus diesem Anlass ist Berlin für den Access City Award 2013 der Europäischen Kommission nominiert worden.

Wowereit: „Die Nominierung Berlins ist eine wichtige Würdigung für die Anstrengungen, die unsere Stadt im Interesse der Menschen mit Behinderungen und zur Schaffung barrierefreier Zugänge in allen Lebensbereichen gemacht hat.“ Im Zusammenhang mit den Paralympischen Spielen in London hätten auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region große Aufmerksamkeit in der Stadt gefunden: „Trotzdem sind Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft noch immer nicht in der Lage, ihre Partizipationsrechte in gleichberechtigter Weise wahrzunehmen. Daran muss weiter aktiv gearbeitet werden.“

Eine besondere Anerkennung bedeute dies, so der Regierende Bürgermeister weiter, auch für die vielen ehrenamtlich Tätigen, die sich in Verbänden und Initiativen dafür einsetzen, behinderten Menschen ihren Alltag zu erleichtern und sie teilhaben zu lassen am Leben unserer Gesellschaft: „Hier wird unverzichtbare Arbeit geleistet, die mithilft, die Metropole Berlin zu einer lebens- und liebenswerten Stadt für alle zu machen. So wird der soziale Zusammenhalt gestärkt.“

Berlin gehört neben Bilbao, Gdingen, Nantes, Pamplona, Stockholm und Tallaght zu den insgesamt sieben europäischen Städten, die unter den 99 Bewerbern ausgewählt worden sind. Der Preis wird am Abend des 3. Dezember im Charlemagne-Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel durch Kommissarin Viviane Reding überreicht. Für Berlin wird die Europabeauftragte des Landes Berlin und Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, an der Zeremonie teilnehmen.

Der Internationale Tag der Behinderten wurde 1992 durch die Vereinten Nationen geschaffen. Detaillierte Informationen zur Auszeichnung selbst finden Sie auf der Internetseite http://ec.europa.eu/justice/discrimination/disabilities/award/index_de.htm.

- – -