Pressekonferenz zum 34. Europäischen Taizé-Jugendtreffen

Pressemitteilung vom 25.11.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Vom 28. Dezember 2011 bis zum 1. Januar 2012 findet zum ersten Mal in Berlin das Europäische Jugendtreffen der Communauté de Taizé statt – auf Einladung der Kirchen und des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit. Zu dieser mittlerweile 34. Begegnung junger christlicher Menschen aus ganz Europa werden rund 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, die alle in Privatquartieren untergebracht werden sollen; 18.000 Schlafplätze werden noch gesucht. Während ihres Berlin-Aufenthaltes werden die Jugendlichen jeweils am Vormittag in den Berliner Kirchengemeinden und am Nachmittag in den Messehallen am Funkturm zu gemeinsamen Gebeten und zu Gesprächen über Gesellschafts- oder Glaubensfragen, zu Kunst oder Musik zusammen kommen; weitere Veranstaltungen sind im gesamten Stadtgebiet geplant. Hierzu sind auch alle Berlinerinnen und Berliner ohne Anmeldung willkommen; der Eintritt ist frei.

In einer Pressekonferenz am 1. Dezember 2011 um 10:00 Uhr im Presseraum 319 des Berliner Rathaus können sich interessierte Medienvertreter über die Taizé-Idee, den Stand der Vorbereitungen und das Programm informieren. Als Gesprächspartner stehen Kultur-Staatssekretär André Schmitz, Pröpstin Friederike von Kirchbach (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), Erzbischof Dr. Rainer Maria Woelki (Erzbistum Berlin), Brüder aus Taizé sowie Freiwillige aus Litauen, Südafrika und Deutschland, die seit September das Treffen in Berlin vorbereiten, zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten an presse-information@senatskanzlei.berlin.de

Ansprechpartner für die Presse:

Frère Han-Yol, Tel. (030) 609 859 505, Max-Brunnow-Str. 4, 10369 Berlin, presse@taize-berlin.de, www.taize-berlin.de

Erzbistum Berlin, Pressestelle, Niederwallstraße 8-9, 10117 Berlin, Telefon (030) 326 84-118, Fax (030)326 84-7136, presse@erzbistumberlin.de, www.erzbistumberlin.de

Evangelische Kirche, Pressestelle, Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin, Telefon (030)243 44-328, Fax (030)243 44-289, h.krohn@ekbo.de, www.ekbo.de

- – - – -