Weitere Schritte zur Einführung der elektronischen Aktenführung und Vorgangsbearbeitung in der Berliner Verwaltung beschlossen

Pressemitteilung vom 16.08.2011

Aus der Sitzung des Senats am 16. August 2011:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung weitere Schritte auf dem Weg zur Ablösung der papiergebundenen Aktenführung durch elektronische Aktenführung und Verwaltungsprozesse beschlossen.

In den letzten Jahren wurden die rechtlichen, organisatorischen, wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen für die Einführung einer elektronischen Aktenführung und Vorgangsbearbeitung in der Berliner Verwaltung erarbeitet. Eine zusammenfassende Darstellung enthält der dazu von Innen- und Sportsenator Dr. Ehrhart Körting vorgelegte Abschlussbericht. Zu den Rahmenbedingungen gehören beispielsweise

• die Vorbereitung der Fortschreibung der Geschäftsordnung der Berliner Verwaltung im Hinblick auf den Einsatz elektronischer Dokumente und Akten,
• die Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer flächendeckenden Einführung sowie
• die Erarbeitung eines Fachkonzepts mit Anforderungen und Empfehlungen an einen landesweiten IT-Dienst für die elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung.

Auf Basis dieser Rahmenbedingungen wird nun ein Umsetzungskonzept erarbeitet, das den Weg zur landesweiten Einführung, einschließlich personeller und finanzieller Auswirkungen, beschreibt.

- – -