Wowereit beglückwünscht Solon zum „1-Gigawatt-Modul“ – Bund muss verlässliche Rahmenbedingungen für Solarindustrie schaffen

Pressemitteilung vom 18.07.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, besucht heute um 11 Uhr das Berliner Solarunternehmen Solon (Wort-Bild-Termin; Am Studio 16, 12489 Berlin, Anmeldung unter presse@solon.com oder telefonisch unter 030 81879 9310). Der Regierende Bürgermeister gratuliert Solon zur Produktion des „1-Gigawatt-Moduls“; branchenüblich feiert Solon die Tatsache, dass die Firma seit dem Produktionsstart 1997 in Kreuzberg energieproduzierende Solarmodule hergestellt hat, die bis zum heutigen Tag insgesamt eine Energiemenge von einem Gigawatt erzeugen können.

Wowereit sagte im Vorfeld seines Besuchs: „Berlin ist einer der führenden Standorte der Solarindustrie. Dafür ist Solon eines der besten Beispiele.“ Für diesen Industriezweig, so der Regierende Bürgermeister weiter, komme es seitens der Bundesregierung nunmehr darauf an, die Förderbedingungen kurzfristig zu verbessern: „Der Ausstieg der unionsgeführten Bundesregierung aus der Atomenergie impliziert auch einen raschen Ausstieg aus dem Ausstieg aus der Förderung der Solarindustrie. Diese Entscheidung war schon vor dem Atomausstieg falsch, jetzt muss sie um so schneller aus der Welt geschafft werden. Diese Form der Energiegewinnung gehört zu den wichtigen neuen Energien, die unsere energiepolitische Zukunft sicherstellen. Der Bund muss für verlässliche Förder- und Rahmenbedingungen für diesen strategisch wichtigen Zweig der Energiewirtschaft sorgen.“

„Solon ist ein Pionier der Branche, der mit seinen Produkten von Beginn an Maßstäbe gesetzt hat“, sagte Klaus Wowereit weiter: „Damit ist das Unternehmen eine wichtige Säule des Solarstandorts Berlin-Brandenburg, der mittlerweile rund 5000 direkte und über 30.000 Arbeitsplätze in Zulieferfirmen bietet.“ Derzeit sind in Adlershof der zentrale Fertigungsstandort und der Forschungsbereich von Solon angesiedelt. Insgesamt gehören zum Unternehmen fast 500 Mitarbeitern einschließlich der Auszubildenden. Solon ist einer der größten Solarmodulproduzenten in Europa und Anbieter von solarer Systemtechnik für große Dach- und Freiflächenanlagen. Die Solon-Gruppe ist mit Tochterunternehmen in Deutschland, Italien, Frankreich und den USA vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 880 Mitarbeiter. Kerngeschäft ist die Herstellung von Solarmodulen und Photovoltaiksystemen sowie die Projektierung und Errichtung von Großdachanlagen und schlüsselfertigen Solarkraftwerken weltweit.

- – - – -