Der Papst in Berlin: Benedikt XVI. trägt sich im Olympiastadion in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters ins Goldene Buch ein

Pressemitteilung vom 29.06.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Papst Benedikt XVI. trägt sich im Verlauf seines Aufenthalts in Berlin am 22. September vor der um 18.30 Uhr beginnenden Eucharistiefeier in das Goldene Buch von Berlin ein. Das haben die Gespräche zwischen dem Vatikan und dem Berliner Protokoll ergeben. Die Eintragung erfolgt in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, und wird von den mehr 70.000 Gläubigen mitverfolgt werden können.

Wowereit: „Die Eintragung von Papst Benedikt in das Goldene Buch unserer Stadt ist symbolischer Ausdruck dafür, dass das Oberhaupt der katholischen Kirche in Berlin herzlich willkommen ist. Ich bin sehr zufrieden, dass mit dem Olympiastadion ein Ort gefunden worden ist, der es allen Gläubigen aus unserer Stadt, aber auch allen, die aus dem In- und Ausland anreisen, ermöglicht, unter optimalen Bedingungen an der vom Papst zelebrierten Messe teilzunehmen.“

- – -