Kisseler bei Eröffnung der Wittgenstein-Ausstellung im Schwulen Museum

Pressemitteilung vom 16.03.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Chefin der Senatskanzlei des Landes Berlin, Staatssekretärin Prof. Barbara Kisseler, spricht am 17. März 2011 um 19 Uhr ein Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „Ludwig Wittgenstein. Verortungen eines Genies“ im Schwulen Museum Berlin (Mehringdamm 61, 10961 Berlin – Wort-Bild-Termin).

Kisseler: „Das Schwule Museum ist eine einzigartige Einrichtung, die eines der vielen Alleinstellungsmerkmale der Berliner Museumslandschaft darstellt. Es ist erfreulicherweise inzwischen national und international anerkannt, welche außerordentliche Bedeutung sich dieses Haus als wissenschaftliche und museale Sammlung sowie als Kommunikationsstätte für Kultur und Forschung erarbeit hat. Dieser Erfolg verdankt sich dem intellektuell anspruchsvollen und breit definierten Verständnis der Gesamtthematik des Schwulen Museums. Diesen hohen Anspruch zeigt einmal mehr das sehr ehrgeizige Projekt, einen Denker und Menschen wie Ludwig Wittgenstein in den Blick zu nehmen – einen der wohl mit Recht als schwierig geltenden, aber dennoch ausgesprochen wichtigen Philosophen des 20. Jahrhunderts. Für den Mut, dies zu unternehmen, und für das Ergebnis kann man nur großen Respekt empfinden. Herzlichen Glückwunsch!“

- – - – -