Wowereit zum 20. Jahrestag der konstituierenden Sitzung des Gesamtberliner Abgeordnetenhauses

Pressemitteilung vom 10.01.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, begrüßt am 11. Januar 2011 um 11 Uhr in der Nikolaikirche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Feierstunde aus Anlass des 20. Jubiläums der konstituierenden Sitzung des ersten frei gewählten Gesamtberliner Abgeordnetenhauses nach der Vereinigung (Wort-Bild-Termin).

Wowereit: „Die historische Zusammenkunft am 11. Januar 1991 in der ältesten Kirche Berlins war ein Markstein der parlamentarischen Geschichte unserer Stadt. Diese Sitzung war nach der Berlin-Wahl am 2. Dezember 1990 ein Stück des Vollzugs dessen, was die Menschen vor allem im Ostteil der Stadt und in der DDR erkämpft hatten. Dieser Tag der Erinnerung ist zugleich eine Mahnung für die Zukunft. Insbesondere Wahlrecht und freie Wahlen, aber auch Demokratie und Freiheit insgesamt sind keine Selbstverständlichkeit. Demokratie und Freiheit müssen bewahrt und verteidigt werden gegen ihre Gegner, gegen Intoleranz und Gewalt, gegen Radikalismus und Ausgrenzung.“

Am 11. Januar 1991 war in der Nikolaikirche das am 2. Dezember 1990 gewählte Abgeordnetenhaus zusammengetreten. Alterspräsident Klaus Franke eröffnete die Sitzung, auf der Hanna-Renate Laurien zur Parlamentspräsidentin gewählt wurde. Zugleich endeten die Wahlperioden des am 29. Januar 1989 gewählten Abgeordnetenhauses sowie der am 6. Mai 1990 gewählten Stadtverordnetenversammlung.

Für die Berichterstattung war bis zum 4. Januar 2011 eine Akkreditierung erforderlich: Pressereferat des Abgeordnetenhauses von Berlin, Fax: (030) 2325 1058 oder E-Mail: pressereferat@parlament-berlin.de. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Abgeordnetenhauses: http://www.parlament-berlin.de/pari/web/wdefault.nsf/vHTML/B11-00056?OpenDocument.

- – - – -