Die Berliner Tulpe für den Deutsch-Türkischen Gemeinsinn wird zum 5. Mal ausgeschrieben!

Pressemitteilung vom 01.09.2010

Für alle Freunde und Akteure des Deutsch-Türkischen Gemeinsinns wird auch in diesem Jahr die Berliner Tulpe ausgeschrieben.

Dieser Preis dokumentiert das engagierte Zusammenwirken von deutschen und türkischen Berlinerinnen und Berlinern zum Wohle des Deutsch-Türkischen Gemeinsinns und zeigt deutlich, dass bürgerschaftliches Engagement nicht mehr nur Angelegenheit der Mehrheitsgesellschaft ist.

Eine besondere Würdigung dieser Leistung war in den letzten Jahren immer wieder die Schirmherrschaft und die Anwesenheit des Regierenden Bürgermeister von Berlin, Herrn Klaus Wowereit, zur Preisverleihung. Auch in diesem Jahr hat er die Schirmherrschaft für die Berliner Tulpe übernommen und er wird auch wieder zur Preisverleihung erwartet.

Die Organisatoren Radyo METROPOL FM, die zugleich der Medienpartner der Berliner Tulpe sind, das BWK BildungsWerk in Kreuzberg, die Senatskanzlei Berlin, der Integrationsbeauftragte des Senats und die Werkstatt der Kulturen sind auch im fünften Jahr der Berliner Tulpe dabei. Auch die Körber-Stiftung aus Hamburg hat sich der Berliner Tulpe verschrieben und stiftet nun bereits zum 5. Mal das Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Berliner Tulpe ist ein Beispiel für gelingende Integration und zeigt auf, wie viele deutsche und türkischstämmige Berliner Miteinander mit hohem bürgerschaftlichem Engagement agieren Dieses aktive Miteinander gilt es auch in diesem Jahr zu prämieren.

Mit der Berliner Tulpe für den Deutsch-Türkischen Gemeinsinn sollen Vereine und Projekte ausgezeichnet werden, die dieses Miteinander ermöglichen und in denen sich Menschen für den deutsch-türkischen Gemeinsinn vorbildlich einsetzen. “Gemeinsam aktiv für Verständigung – eine Chance für Berlin” lautet daher auch das Motto, unter dem die Berliner Tulpe in der Hauptstadt ausgeschrieben wird.

Bis zum 19. November 2010 können sich alle Berlinerinnen und Berliner mit ihren Vereinen oder Projekten im deutsch-türkischen Gemeinsinn bewerben oder können vorgeschlagen werden. Voraussetzung ist, dass die Projekte von deutschen und türkischstämmigen Berlinern gemeinsam und ehrenamtlich betrieben werden.

Über die Preisvergabe entscheidet im Januar 2011 eine Jury mit Vertretern aus der Berliner Politik, Kultur und Wirtschaft. Mitglieder der Jury sind Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D., der Comedian Murat Topal, Aydan Özoguz, Mitglied des Bundestages, Nihat Sorgeç, Geschäftsführender Gesellschafter der BildungsWerk in Kreuzberg GmbH, Bahattin Kaya, Geschäftsführer KAYA REISEN Touristik GmbH, Reinhild Winkler, ehem. Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Berlin, Friedrich Moll, ehem. Sprecher der Berliner Abendschau, Prof. Dr. Pakize Schuchert-Güler, Professorin für Marketing an der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin.

Alle Berliner Vereine und Projekte, die sich um die Berliner Tulpe bewerben, sind bereits jetzt zur Preisverleihung eingeladen. Die Preisverleihung findet am 21. März 2011 erneut im Berliner Rathaus statt.

Informationen und Bewerbungsunterlagen erhalten Sie von:

Radyo Metropol FM – Claudia Kleiner Tel. 217 970 12 Fax: 217 970 20
E-Mail: [[mailto:kleiner@metropolfm.de|kleiner@metropolfm.de]]

Büro des Integrationsbeauftragten – Edith Tomaske: Tel. 9017-2356 Fax: 9017-2320
E-Mail: [[mailto:Edith.Tomaske@intmig.berlin.de|Edith.Tomaske@intmig.berlin.de]]

E-Mail: [[mailto:info@berliner-tulpe.de|info@berliner-tulpe.de]]
Internet: [[http://www.berliner-tulpe.de|http://www.berliner-tulpe.de]]

Rückfragen:
Edith Tomaske
Telefon: 9017-2356
E-Mail: Edith.Tomaske@intmig.berlin.de