Wowereit plant Leistungsschau junger Kunst aus Berlin

Pressemitteilung vom 26.10.2010

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit ruft Berliner Künstlerinnen und Künstler zu einer umfassenden Bestandsaufnahme ihrer künstlerischen Produktion auf. Künstlerinnen und Künstler, die ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt in der deutschen Hauptstadt haben, werden gebeten, Portfolios einzureichen, die ihre künstlerische Arbeit dokumentieren.

Klaus Wowereit: „Mit dieser Bestandsaufnahme wollen wir die Debatte um eine ständige Berliner Kunsthalle beleben und so qualifizieren, dass Senat und Abgeordnetenhaus mit dem nächsten Haushalt eine Entscheidung fällen können. Ziel ist es, die Produktion insbesondere junger Berliner Künstler zu sichten und mit Blick darauf die Möglichkeiten und Anforderungen an eine räumliche Präsentation auszuloten. Ich freue mich, dass wir für dieses Vorhaben junge Kuratoren und erfahrene Berater gewinnen konnten, die das Projekt begleiten werden.“

Mit der Durchführung des Projekts sind Angelique Campens, Magdalena Magiera, Jakob Schillinger, Scott Weaver sowie weitere junge Kuratoren betraut. Mit der Auswahl dieser Kuratoren soll nicht zuletzt einer neuen Generation von Ausstellungsmachern in Berlin ein Betätigungsfeld eröffnet werden. Angelique Campens war Assistenzkuratorin für den Belgischen Pavillion der 53. Venedig Biennale 2009 sowie Kuratorin mehrerer Einzel und Gruppen-Ausstellungen, zuletzt Kasper Akhøj im Wiels, Brüssel. Magdalena Magiera ist Redakteurin beim Frieze Magazine und war Mitorganisatorin und Kuratorin des Ausstellungsraums Splace im Berliner Fernsehturm, außerdem wirkte sie an der Konzeption und Koordination des E-flux Projekts United Nations Plaza und des Nachfolgers The Building in Berlin mit. Jakob Schillinger war Curatorial Fellow am Whitney Museum in New York und kuratorischer Assistent am Vera List Center for Art and Politics der New Yorker New School University, unter anderem kuratierte er die Ausstellung „Time Out of Joint” (The Kitchen, New York) und realisierte eine Vielzahl freier Projekte wie die experimentelle Ausstellung „Exhibition.” Scott Weaver ist nach langjähriger Tätigkeit u.a. für die Galerie NEU sowie den Ausstellungsraum Mehringdamm 72 in Berlin zurzeit Assistenzkurator für Moderne und Zeitgenössische Kunst am Kunstmuseum Basel, Museum für Gegenwartskunst.

Geplant ist, die Ergebnisse der Recherche im Sommer 2011 in Form einer Ausstellung zu präsentieren. Entsprechend werden ausgewählte Architekturbüros aus dem In- und Ausland eingeladen, ein funktionales Raumkonzept für die Präsentation zu entwickeln. Als zu bespielender Ort ist der Berliner Humboldthafen vorgesehen.

Die organisatorische und technische Durchführung des gesamten Vorhabens erfolgt durch die gemeinnützige Landesgesellschaft Kulturprojekte Berlin GmbH. Die Auswahl der Kuratoren und der zum Wettbewerb eingeladenen Architekten wird betreut von Klaus Biesenbach, Christine Macel und Hans Ulrich Obrist, die als kuratorische Berater für die Qualität der Studie einstehen und aufgrund ihrer internationalen Perspektive Objektivität gewährleisten werden.

Nähere Informationen zu dieser Ausschreibung sind unter www.kulturprojekte-berlin.de/opencall zu finden. Die Kulturprojekte Berlin GmbH wird zu gegebener Zeit über weitere Schritte informieren.

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@kultur.berlin.de