Lesefonds für Berliner Autoren in Schulen und Bibliotheken

Pressemitteilung vom 09.03.2010

Im Auftrag der Berliner Kulturverwaltung vergibt die Kulturprojekte Berlin GmbH in diesem Jahr erstmalig Honorarmittel für Lesungen von Berliner Autorinnen und Autoren. Dafür stehen 2010 und 2011 jeweils 90.000 Euro zur Verfügung.
Antragsberechtigt sind allein Berliner Schulen und Öffentliche Bibliotheken. Gefördert werden damit Lesungen von Berliner Autorinnen und Autoren vor allem für Kinder und Jugendliche.

Für eine 45-minütige Lesung erhalten die Autorinnen und Autoren ein Honorar von 250 Euro. Gefördert werden können je Autorin bzw. Autor zwölf Lesungen im Jahr. Eine Schule oder Bibliothek kann pro Kalenderjahr bis zu 50 solcher Lesungen durchführen.

Nähe Informationen unter: [[http://www.kulturprojekte-berlin.de/projekte/berliner-autorenlesefonds|www.kulturprojekte-berlin.de]]

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@kultur.berlin.de