Anerkennungszeitraum für Ehrengrab Borms verkürzt

Pressemitteilung vom 08.09.2009

Aus der Sitzung des Senats am 8. September 2009:

Die Anerkennung der Grabstätte des Stadtältesten von Berlin William Borm als Ehrengrabstätte wurde auf einen Zeitraum von 20 Jahren begrenzt. Das entspricht dem gegenwärtig für die Anerkennung als Ehrengrab des Landes Berlin geltenden Zeitraum und hat zur Folge, dass die Grabstätte William Borms ihren Ehrengrabstatus unmittelbar verliert. Der Senat hat dazu in seiner heutigen Sitzung eine Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit beschlossen.

Hintergrund sind die seit den 90er Jahren bekannt gewordenen Hinweise auf eine maßgebliche Tätigkeit William Borms für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, die mit hoher Wahrscheinlichkeit den Tatsachen entsprechen.

Die Grabstätte des FDP-Politikers und Berliner Stadtältesten William Borm war 1987 im Rahmen der seinerzeit geltenden Vergünstigungen für Ehrenbürger und Stadtälteste von Berlin für 40 Jahre als Ehrengrabstätte des Landes Berlin anerkannt worden.

- – -

Rückfragen:
Sprecher des Senats
Telefon: 9026-3200
E-Mail: presse-information@senatskanzlei.berlin.de