Änderung der Taxitarife zum 1. Juli 2009

Pressemitteilung vom 16.06.2009

Aus der Sitzung des Senats am 16. Juni 2009:

Zum 1. Juli 2009 werden die Taxitarife in Berlin um durchschnittlich etwas mehr als 5 % angehoben. Damit wird den Kostensteigerungen im Bereich des Taxigewerbes Rechnung getragen, die bei insgesamt etwa 8% liegen. Die Taxiinnung Berlin und der Taxiverband Berlin-Brandenburg hatten gemeinsam einen Tarifantrag gestellt. Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung die von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer vorgelegte Zweite Änderungsverordnung über Beförderungsentgelte im Taxenverkehr erlassen.

Erheblich gestiegen sind die Investitionen, unter anderem durch Nachrüstung älterer oder wegen des Erwerbs neuer, den gesetzlichen Abgasbestimmungen in der Umweltzone entsprechender Fahrzeuge sowie durch die fahrgastfreundliche Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, die am Flughafen Tegel ohnehin mit Einführung der Qualitätsmaßnahmen zwingend wird. Weitere Kosten entstehen durch qualitätsorientierte Schulungsmaßnahmen für Taxifahrer und -fahrerinnen zur Verringerung des Unfallrisikos, zur Verbesserung der Ortskunde, zur Vergrößerung der Verkehrssicherheit.

Im Einzelnen wird der Tarif wie folgt geändert:

• Der Grundpreis wird von bisher 3,00 € auf 3,20 € angehoben. Der neue Grundpreis von 3,20 € enthält bereits 0,20 € für die erste Teilstrecke.
• Der Tarif für die Kurzstrecke wird von bisher 3,50 € auf 4,00 € angehoben.
• Der Kilometerpreis in der Tarifstufe 2 wird bei einer gefahrenen Wegstrecke
- von 0 bis 7 km von ursprünglich 1,58 € auf 1,65 € je km und
- ab 7 km von ursprünglich 1,20 € auf 1,28 € je km angehoben.
• Schließlich wird der Preis für die Wartezeit je Stunde von ursprünglich 24,00 € auf 25,00 € angehoben.

Damit steigen die Kosten für eine Fahrt vom Alexanderplatz zum Flughafen Tegel (14 km) künftig von 22,30 € auf 23,40 € und die Kosten für eine Fahrt vom Kurfürstendamm/Breitscheidplatz zum Flughafen Tegel (10,5 km) von 18,10 € auf 19,00 €.

Darüber hinaus müssen Fahrgäste künftig einen Zuschlag von 0,50 € zahlen, wenn sie vom Flughafen Tegel mit einer Taxe abfahren, die zuvor den Taxennachrückplatz genutzt hat. Dieser Zuschlag soll sicherstellen, dass die Nutzung der von der Berliner Flughafengesellschaft mbH für die Taxen eingerichteten Infrastruktur und insbesondere die von ihr vorgenommenen Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Taxiunternehmen kostenneutral erfolgen.

Die Fahrpreisanzeiger in den Taxen müssen bis 14 Tage nach Inkrafttreten der Verordnung auf den neuen Tarif umgestellt sein. Bis zur Umstellung auf den neuen Tarif gilt für das jeweilige Taxi der bisherige Fahrpreis weiter.

- – -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Telefon: 9012-5800
E-Mail: pressestelle @senstadt.berlin.de