„300 Jahre Wissenschaftsstadt Berlin“: Vorbereitung gemeinsamer Veranstaltungen im Jahr 2010

Pressemitteilung vom 01.04.2008

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, berät am 2. April 2008 das Kuratorium „300 Jahre Wissenschaftsstadt Berlin“ im Berliner Rathaus die Programmplanung für die gemeinsamen Veranstaltungen mehrerer Wissenschaftseinrichtungen in deren Jubiläumsjahr 2010. Das Kuratorium plant und koordiniert die Veranstaltungen anlässlich der runden Jubiläen der ältesten Berliner Wissenschaftsinstitutionen – 300 Jahre Charité, 300 Jahre Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 200 Jahre Humboldt-Universität zu Berlin, 100 Jahre Botanischer Garten und Max-Planck-Gesellschaft. Das Jubiläumsjahr soll genutzt werden, Berlin insgesamt als „Stadt des Wissens“ zu präsentieren und für den Wissenschafts- und Forschungsstandort Berlin mit seinem vielfältigen Profil zu werben. Vertreten sind im Kuratorium die Präsidenten der Berliner Universitäten, Repräsentanten der überregionalen außeruniversitären Wissenschaftsorganisationen, des rbb, der IHK und Berlin Partner.

Unter Leitung des Berliner Wissenschaftssenators, Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, und des Präsidenten der Humboldt-Universität, Prof. Dr. Christoph Markschies, haben in den vergangenen zehn Monaten Arbeitsgruppen Themen für das Jahresprogramm entwickelt, das sowohl an die interessierte Öffentlichkeit als auch an die internationale Wissenschaftsgemeinschaft gerichtet ist.

Im Mittelpunkt steht die zentrale Ausstellung „WeltWissen“ im Martin-Gropius-Bau in der Zeit vom 23. August 2010 bis 23. Januar 2011. Unter dem Leitthema „Freiheit und Verantwortung“ werden große Forschungsleistungen der Berliner Wissenschaften in Vergangenheit und Gegenwart vor Augen geführt. Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin hat hierfür mehr als 5,5 Mio. € zur Verfügung gestellt. Weitere Kernprojekte im Jahr 2010 sind neben den besonderen Festveranstaltungen der Jubilare die Wissenschaftstage im Berliner Südwesten, eine Wissenschaftsmeile rund um das Brandenburger Tor und die Tage des wissenschaftlichen Films. Die Lange Nacht der Wissenschaften und der Wissenschaftssommer im Jahr 2010 werden sich dem Leitthema des Berliner Wissenschaftsjahres annehmen. Mehr als 40 weitere Wissenschaftsveranstaltungen, die in einem Rahmenprogramm zusammengeführt werden, runden das Festjahr 2010 ab.
- – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@senatskanzlei.berlin.de