Einladung zur Pressekonferenz: Berlins größtes Solarstromprojekt startet

Pressemitteilung vom 06.07.2007

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Berlin kommt in Sachen Solarstrom voran. In der kommenden Woche wird das größte Projekt für Berlins Dächer der Öffentlichkeit vorgestellt. Die 30 Grad-SOLAR GmbH schließt als Investor dazu für das Projekt Solarstrompark Berliner Schulen die ersten Mietverträge ab. Auf bis zu 24 Dächern öffentlicher Gebäude in 6 Berliner Bezirken sollen Photovoltaikanlagen installiert werden. Zu den quer über das Stadtgebiet verteilten Objekten gehört neben Schulgebäuden auch das Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg. Die Anlagen werden sauberen Solarstrom ins Berliner Stromnetz einspeisen und damit einen Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes leisten.

Das Projekt wird im Rahmen einer Pressekonferenz mit dem Staatssekretär der Senatsumweltverwaltung, Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, und Vertretern des Investors vorgestellt.

Termin: Dienstag, 10. Juli 2007 um 10.00 Uhr

Ort: Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz,
Raum 9.023,
Brückenstr. 6 in 10179 Berlin.

Über Ihr Kommen freuen wir uns.

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 9025-2156
E-Mail: pressestelle@senguv.verwalt-berlin.de