WOWEREIT EMPFING LICHTENRADER BÜRGERINITIATIVE ZUR DRESDNER BAHN - SENAT UNTERSTÜTZT ANLIEGEN DER BI

Pressemitteilung vom 03.08.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat heute Vertreter der Lichtenrader Bürgerinitiative für einen Tunnelbau der Dresdner Bahn im Roten Rathaus empfangen. Wowereit hat dabei sein Bedauern über die Absicht des Bundesverkehrsministeriums zum Ausdruck gebracht, die geplante Fernbahn-Trasse nunmehr ebenerdig zu führen. Damit seien tausende Menschen künftig von Lärm belästigt und Lichtenrade durch die Bahn geteilt.

Der Regierende Bürgermeister sagte nach dem Gespräch: „Wir haben alles getan und in den Verhandlungen mit dem Verkehrsministerium gekämpft, die Entscheidung ist leider anders ausgefallen. Trotzdem hält der Senat an seiner Auffassung fest, dass die Tunnellösung die vernünftige und angemessene Lösung ist. An dieser Meinung hat sich auch nach der negativen Entscheidung der Bundesregierung nichts geändert. Dementsprechend wird der Senat bei den Anhörungen im jetzt beginnenden Planfeststellungsverfahren seine Position unterstützend für die Bürgerinitiative zum Ausdruck bringen.“

- – - – -

Rückfragen:
Chef von Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Informationsamt@SKZL.Verwalt-Berlin.de