STARTSCHUSS FÜR DEN BERLINER MAUERWEG

Pressemitteilung vom 18.12.2001

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit:

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beginnt jetzt mit den Arbeiten zum Berliner Mauerweg.
Vor kurzem trafen sich erstmals die Vertreter der Berliner Bezirke und der Brandenburger Umlandgemeinden und –städte zu einer Auftaktveranstaltung, um Vereinbarungen zu treffen, wie das Vorhaben in den kommenden Jahren realisiert werden soll.

Im Oktober 2001 hatte das Abgeordnetenhaus von Berlin die Entscheidung getroffen im Verlauf des Mauerstreifens um das ehemalige West-Berlin einen durchgehenden Rad- und Wanderweg anzulegen und als „Berliner Mauerweg“ zu kennzeichnen.

Im Gegensatz zum Bau der Mauer 1961 sollen bei diesem Projekt neben den beteiligten Gemeinden, Ämtern, Städten und Ministerien auch Bürgerinitiativen mit ihren Ideen und Vorarbeiten integriert werden.

Geplant ist eine Gesamtlänge des Mauerwegs von ca. 160 Kilometern durch Innenstadtbereiche und ländliche Terrains mit Feldern sowie Forstflächen. Bis 2004 sollen die Bauarbeiten zum Abschluss gebracht werden. Zur Finanzierung werden Mittel aus einem von Bund und Land getragenen Programm zur Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur im Tourismussektor bereitgestellt, wobei sich das Land Berlin mit rund 2 Mio. DM beteiligt. Die Projektleitung hat die berlineigene Grün Berlin Park und Garten GmbH übernommen.

Berlin und Brandenburg kann damit auf einen weiteren Baustein der Berliner Erholungslandschaft blicken.

Rückfragen:
Petra Rohland
Telefon: 9012-5800
E-Mail: petra.rohland@senstadt.verwalt-berlin.de