Wowereit: Jakarta Berlin Arts Festival feiert Premiere

Meldung vom 30.06.2011

30. Juni 2011/PIA

Berlin pflegt seine internationalen Beziehungen: „Das Verhältnis zwischen Berlin und der indonesischen Hauptstadt Jakarta steht in diesem Jahr in besonderer Weise im Focus“, sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit mit Blick auf das „Jakarta Berlin Arts Festival“.

Dieses bunte Kultur-Festival findet vom 25. Juni bis 3. Juli 2011 erstmalig im Rahmen der Städteverbindung zwischen Berlin und Jakarta und unter der Schirmherrschaft sowohl des Regierenden Bürgermeisters von Berlin als auch des Gouverneurs von Jakarta, Dr.-Ing. Fauzi Bowo, in Berlin statt. Renommierte indonesische Künstler aus den Bereichen Musik, Tanz, Pantomime, Mode, Fotografie, Film und Literatur werden dem Berliner Publikum die Kombination von Tradition und Moderne unserer Partnerstadt nahebringen.

Wowereit: „Die pulsierende asiatische Millionenmetropole Djakarta ist seit 1993 unsere Partnerstadt. Aber was wissen wir, was wissen die Berlinerinnen und Berliner über das Leben und insbesondere über das atemberaubende Kulturleben in der indonesischen Hauptstadt?“ An diesem Punkt setze, so der Regierende, die Idee zum „Jakarta Berlin Arts Festival“ an.

Er freue sich, sagte der Regierende Bürgermeister weiter, dass sein Amtskollege, Gouverneur Fauzi Bowo, aus Anlass des Festivals nach Berlin gekommen sei. Wowereit hatte Bowo für Dienstag zu einem Gespräch ins Rote Rathaus gebeten und den Gast aus der Partnerstadt außerdem für den Abend des Donnerstag zu einem Abendessen sowie zu einem feierlichen Empfang eingeladen.

Während der sieben Tagen präsentiert das Festival wichtige Theater-, Tanz- und Musikproduktionen aus Jakarta erstmals in Europa. Dazu kommen indonesische Spielfilme und Dokumentationen sowie Fotoausstellungen, und es finden Performances wichtiger indonesischer Gegenwartskünstler und -autoren im Dialog mit Berliner Künstlern stattfinden.