INVR.SPACE startet als Virtual Reality Full Service Studio durch

07.04.2017

Das Berliner Unternehmen INVR.SPACE hat 2016 über 100 Projekte im Bereich Virtual Reality (VR) umgesetzt. Darunter auch für BMW, Samsung, Mercedes, UNICEF oder den Rundfunk Berlin Brandenburg. INVR.SPACE entwickelt nicht nur VR-Inhalte, sondern deckt das gesamte Spektrum von der Hard- und Software-Entwicklung bis hin zur Vermarktung der Inhalte ab.

© INVR.SPACE GmbH

 

 

Gestartet war INVR.SPACE 2015 zunächst als Marke der reallifefilm GmbH, bevor Sönke Kirchhof, Christian Möller und Philipp Wenning vor rund einem Jahr in eine eigene Gesellschaft ausgründeten. Inzwischen beschäftigt das VR-Unternehmen sieben feste und über 20 freie Mitarbeiter. Anfänglich wurde INVR.SPACE aus der reallifefilm international finanziert. Mittlerweile trägt sich das Unternehmen komplett selbst.

Begünstigt und gewürdigt wurde die erfolgreiche Entwicklung durch drei Awards:  2016 wurde ein Projekt für BMW und Samsung mit zwei international renommierten Preisen gewürdigt. Zuletzt belegte das Berliner Unternehmen als Koproduzent des VR-Musikvideos “Tankstelle des Glücks” im März Platz drei beim LICHTER VR-Award für VR-Storytelling – der Auszeichnung des LICHTER Filmfests in Frankfurt.