Neu in Berlin

Neue Unternehmen, technische Innovationen, Informationsangebote oder Netzwerke: Neu in Berlin zeigt, wie es die Stadt schafft, immer mehr und immer wieder zu überzeugen und Neues zu entwickeln. Ein wichtiges Kapital für eine Metropole im Umbruch. Wir berichten über Neugründungen und Standorteröffnungen etablierter Unternehmen in Berlin.

Aktueller Artikel

musical.ly zukünftig mit eigenem Team in Berlin

musical.ly, die Plattform für kurze Social-Video-Clips, eröffnet ein Büro in Berlin. Diesen Schritt kündigt Europachefin Verena Papik auf dem Fachblog Online Marketing Rockstars (OMR) an. Das Büro wird für das Startup aus Shanghai der erste Firmensitz in Europa.

Über die Plattform können Nutzer „Musicallys“ hochladen. In diesen kurzen Videos bewegen so genannte „Muser“ ihre Lippen synchron zu bekannten Popsongs oder Filmzitaten. Täglich würden 14 Millionen neue maximal 15-sekündige Musicallys hinzukommen. musical.ly habe 200 Millionen registrierte... zum Artikel »

Weitere Artikel

20.09.2016

University Startup Factory: Neue Stipendien für Gründerteams

Zwei- bis vierköpfige Berliner Gründerteams mit innovativen und technologiebasierten Geschäftsideen können sich noch bis zum 20. November 2016 um ein Stipendium der Gründerwerkstatt “University Startup Factory” bewerben. Geförderte Teams erhalten sechs Monate lang je Gründer 1.500 Euro monatlich. Die Gründerwerkstatt ist ein Projekt der Freien Universität, der Technischen Universität, der Charité und der Humboldt-Universität. mehr »

07.09.2016

Verband der Spiele-Branche gründet neue Servicegesellschaft

Der Bundesverband der deutschen Games Branche e.V. – kurz GAME – hat die Gründung eines neuen Unternehmens bekannt gegeben. Zukünftig soll die GAME Servicegesellschaft mbH die wirtschaftlichen Interessen des Verbandes im Sinne seiner Mitglieder vertreten. Aufgaben seien unter anderem die Durchführung der Gemeinschaftsprojekte, Veranstaltungen und Publikationen. mehr »

24.08.2016

YEAY: Der Online-Marktplatz für mobiles “Video-Shopping”

Das Berliner Startup YEAY knüpft sich den e-Commerce vor: Markenanbietern soll eine weltweite Plattform geboten werden, durch Online-Videos potenzielle Käufer und Anhänger zu erreichen. Konsumenten können sich wiederum mobil die Videos der Designer und Händler anschauen und so einen authentischen Eindruck vom angebotenen Produkt erhalten. Integriert in die App ist auch die Möglichkeit, Produkte direkt zu bestellen und via PayPal zu bezahlen. mehr »