Berlin gilt weltweit als einer der innovativsten Standorte der Kunstproduktion, steht für eine einzigartige Dichte an Galerien und KünstlerInnen und ist ein renommierter Museums- und Ausstellungsstandort. Die Berlin Art Week, die 2015 zum fünften Mal stattfand, hat sich im internationalen Kunstkalender etabliert und erstmals über 100.000 Besucher erreicht. Die Art Week ist eine hervorragende Plattform, um Berlin als größten Galerien- und Produktionsstandort zu präsentieren. Gleichzeitig ist sie im internationalen Vergleich einzigartig. Renommierte Institutionen der Gegenwartskunst sowie u.a. die Messeformate „abc art berlin contemporary“ und „Positions Berlin“ finden sich unter diesem Dach zusammen und bringen Kunst und Kunstmarkt in Verbindung.

Wir wollen helfen, den herausragenden Produktionsstandort Berlin auch für internationale Sammler und Käufer zu erschließen, indem wir Strukturen stärken. Deshalb finanzieren wir maßgeblich die Berlin Art Week als kommunikativen Rahmen um rund 100 Veranstaltungen, zusätzlich auf internationale Sammler ausgerichtete Formate sowie das Online-Kunstportal für Berliner Galerien. Seit Jahren unterstützen wir darüber hinaus die Gemeinschaftspräsentationen der Berliner Galerien in Budapest, Miami und New York. Letztlich dient alles einem Ziel, die Attraktivität des Kunststandorts Berlin zu stärken, neue Zielgruppen für Kunst zu erschließen und das positive Image des Kunststandorts in die Welt zu tragen.