Direkt zum Inhalt der Seite springen

Direktion ZA - Wasserschutzpolizei

Die vollzugspolizeiliche Betreuung der für Berlin so bedeutenden Wasserstraßen mit teils widersprechenden individuellen, gesellschaftlichen und gewerblichen Interessen und Bedürfnissen ist Aufgabe der Wasserschutzpolizei (WSP).

Die WSP versieht auf den Wasserstraßen, in den Häfen sowie an den nur von der Wasserseite aus zugänglichen Ufern und Inseln einen am Bedarf des Schifffahrtsalltags orientierten Polizeiboot- Streifendienst mit der Möglichkeit, wasserschutzpolizeiliche Präsenz und Ansprechbarkeit "rund um die Uhr" anzubieten.

Zu den Hauptaufgaben der Wasserschutzpolizei gehören:

  • Bekämpfung der Kriminalität "rund ums Boot" und von Umweltdelikten an und auf den Gewässern,
  • Ermittlung von Gefahren für den Schiffsverkehr und Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren, die keinen Aufschub dulden,
  • Überwachung der Einhaltung der für die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs dienenden Vorschriften,
  • Überprüfung der Schiffspapiere und Befähigungsnachweise,
  • Wasserrettung inkl. Eiswarn- und Rettungsdienst,
  • Bekämpfung der Fischwilderei,
  • Schiffsverkehrs- und Gefahrguttransporteüberwachung,
  • Unfall- und Vorgangsbearbeitung,
  • hauptstadtbedingte Sicherheitsaufgaben mit Versammlungsschutz und
  • Prävention an und auf den Wasserstraßen