Polizei-Notruf 110

Polizeiauto von der Seite
Bild: ankiro / Fotolia.com

Wenn Sie in Not oder Gefahr sind, dann wählen Sie den kostenfreien polizeilichen Notruf 110.

Bitte rufen Sie diese Notrufnummer aber nur an, wenn Sie oder eine andere Person tatsächlich in Gefahr sind!

Sonstige, nicht eilbedürftige Anfragen an die Polizei Berlin können Sie rund um die Uhr entweder

Was ist bei einem Notruf wichtig?

  • Was ist passiert? Ereignis, Verletzte, besondere Gefahren
  • Wo ist etwas passiert? Notfallort
  • Wer meldet? Name, Standort, telefonische Erreichbarkeit
  • Formulieren Sie Ihr Anliegen möglichst kurz und knapp.
  • Gehen Sie so ruhig wie möglich auf unsere Fragen ein.
  • Warten Sie nach der Meldung das Eintreffen der Polizei ab.

Übrigens: Der Missbrauch von Notrufeinrichtungen ist strafbar und kann strafrechtliche und finanzielle Konsequenzen nach sich ziehen.

Weitere wichtige Telefonnummern für sonstige Notfälle finden Sie unter >> Notdienste.
Außerdem: Das >>Bürgertelefon des Landes Berlin unter 115 stellt Informationen zu den häufigsten Fragen zu den Leistungen und Services der Berliner Verwaltung bereit.

Notfall-Fax/-SMS für Sprech- und Hörgeschädigte

Piktogramm hörbehindert, gehörlos
Bild: guukaa / Fotolia.com

Sprech- und hörgeschädigte Menschen können sich in Berlin auch schriftlich per Fax an die Notruf-Nummer 110 wenden.

Ein Formular des Gehörlosenverbandes Berlin e.V., in dem die jeweils im Einzelfall benötigte Hilfe angekreuzt werden kann, bieten wir hier zum Download an.

Das ausgefüllte Formular kann im Notfall an die Polizei unter 110 oder an die Feuerwehr unter 112 gefaxt werden.

Vordruck "Notruffax von Gehörlosen / Schwerhörigen / Ertaubten"

PDF-Dokument (337.7 kB)

Notfall-SMS für sprech- und hörgeschädigte Menschen

PDF-Dokument (198.2 kB)

Informationen zur Notfall-SMS für sprech- und hörgeschädigte Menschen

PDF-Dokument (185.4 kB)