Direkt zum Inhalt der Seite springen

Zeugen gesucht

Tötungsdelikt - 2.500 € Belohnung im Fall Karl Springer

Tatzeit 15. November 2011; Tatort Berliner Straße in Charlottenburg-Wilmersdorf

Mit der Veröffentlichung eines Fotos von Karl Springer bittet die Polizei Berlin die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Nachbarn hatten am 15. November 2011 gegen 13 Uhr die offen stehende Wohnungstür des 81-Jährigen in der Berliner Straße 156 in Wilmersdorf bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden den Mieter tot in seiner Wohnung. Die noch in der Nacht erfolgte Obduktion ergab, dass Herr Springer durch massive Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper verstorben war.

Ermittlungen haben ergeben, dass sich das Opfer am Abend des 13. November gegen 18 Uhr im Bereich des Bahnhofes Zoologischer Garten aufgehalten hat. Herr Springer war hierbei in Begleitung einer noch nicht identifizierten Person.

Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung in Höhe von bis zu 2.500,- € für Hinweise zur Gewinnung von Beweismitteln ausgelobt, durch die der oder die Täter überführt werden können.

Die 5. Mordkommission fragt:

  • Wer kannte das Opfer und kann Angaben zu seinem Lebensumfeld und seinen Lebensgewohnheiten machen?
  • Wer kann Hinweise auf den Begleiter von Herrn Springer am Abend des 11. November 2011 geben?
  • Wer hat nach dem 13. November 2011 verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Wohnanschrift des Opfers gemacht?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben zur Tat machen?

Hinweise nimmt die 5. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Berlin Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 911 501 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Belohnung ist ausschließlich für Personen aus der Bevölkerung bestimmt, nicht für solche, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Personen, die an der Tat beteiligt waren, sind von einer Zuteilung der Belohnung ausgeschlossen. Die Verteilung der Belohnung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.




Karl Springer 600x600

hohe Auflösung laden »

(Karl Springer 600x600, 143634 KB)

« Übersicht "Zeugen gesucht"

Kontakt

Pressemeldungen:
Der Polizeipräsident
in Berlin
Pressestelle
PPr Stab 41
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin
Stadtplan

Fax: (030) 4664-82290419
E-Mail

Zeugenaufrufe:
Hinweise bitte an die jeweils im Text der Meldung genannte Fachdienststelle, eine andere Polizeidienststelle oder die Internetwache(Gesicherte Verbindung).

Bürgertelefon

(030) 4664 - 4664
Rat und Auskunft
rund um die Uhr