Schwerer Diebstahl aus Tresoren eines Edelmetallhändlers in Düsseldorf

Polizeimeldung Nr. 814644 vom 27.05.2019
bundesweit

Schwerer Diebstahl aus Tresoren eines Edelmetallhändlers in Düsseldorf

Amulett
Amulett
Bild: PP Düsseldorf

Am Montag, den 01.01.2018, drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Edelmetallhändlers in der Luisenstraße in Düsseldorf ein, sprengten zwei Tresore auf und entwendeten aus den darin befindlichen Schließfächern u.a. diversen Schmuck.

Im Zuge der Bearbeitung des Verfahrens waren Parallelen zu einem beim LKA 443 Berlin geführten Verfahren erkennbar, so dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass hier die selbe Tätergruppierung tätig war.
Das in Düsseldorf zuständige Kriminalkommissariat 14 veröffentlicht nun in Abstimmung mit hiesiger Dienststelle Bilder einiger bei der Tat entwendeter Schmuckstücke und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Von den Tätern wurde ein Audi Kombi mit den vorher gestohlenen Kennzeichen D-WR 510 genutzt.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kann Hinweise zum Verbleib des Schmuckes geben?
Wer kann Hinweise zu dem Fluchtfahrzeug geben?

Hinweise bitte an die sachbearbeitende Dienststelle, jede andere Polizeidienststelle oder senden sie uns eine E-Mail

Sachbearbeitende Dienststelle:

PP Düsseldorf
Direktion KI 1, Kriminalkommissariat 14
Jürgensplatz 5 – 7
40219 Düsseldorf
Telefon 0211/8700
E-Mail: kk14.duesseldorf@polizei.nrw.de

oder

Der Polizeipräsident in Berlin
LKA 443
Tempelhofer Damm 12
12101 Berlin
Tel.: 030 / 4664 – 944320
E-Mail: lka443@polizei.berlin.de