Einrichtung der Direktion Zentrale Sonderdienste (Dir ZeSo)

Polizeimeldung vom 03.06.2020
berlinweit

Nr. 1376
Die Polizeipräsidentin, Frau Dr. Barbara Slowik, hat heute die neu eingerichtete Direktion Zentrale Sonderdienste, abgekürzt Dir ZeSo, eröffnet und damit einen der abschließenden Schritte in der Strukturreform der Polizei Berlin umgesetzt.

Im Rahmen der Neuorganisation wurden die Bereiche Zentraler Objektschutz und Gefangenenwesen aus der Direktion Einsatz/Verkehr herausgelöst und in der neu eingerichteten Direktion Zentrale Sonderdienste verankert. Damit ist die neue Direktionsstruktur der Polizei Berlin komplettiert.

Mit Wirkung zum 1. Juni 2020 hat die Direktion Zentrale Sonderdienste mit rund 2300 Beschäftigten unter der kommissarischen Leitung von Herrn Polizeidirektor Beese ihre Arbeit aufgenommen.

„Der entscheidenden Bedeutung, die diese Bereiche in der Polizei Berlin haben, kann in einer eigenen Organisationsform so nun Rechnung getragen werden. Diese eigenständige Schwerpunktsetzung ermöglicht eine Konzentration auf die Bewältigung der Einsatzlagen in der Direktion Einsatz/Verkehr und der Sonderdienste in der Direktion ZeSo.“

Der Standort der neuen Direktion befindet sich auf dem Polizeigelände in der Königstraße 5 in Berlin-Zehlendorf. Um dort Raumkapazitäten zu schaffen, ist eine temporäre Aufstellung von Büro-Containern angedacht. Sobald das Vorhaben genehmigt ist, kann der Aufbau der Büros noch in diesem Jahr beginnen.

Die Polizeipräsidentin zeigt sich zuversichtlich und versichert, „dass wir vieles dafür tun, um die Arbeit in den Interimsbüros so angenehm wie möglich zu gestalten. Ziel es zudem und ganz klar, schnellstmöglich den künftigen und dauerhaften Standort festzulegen, damit dieses Provisorium auch nur ein Provisorium bleibt.“