Über 12 Kilo Marihuana bei Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmt

Polizeimeldung vom 18.02.2020
bezirksübergreifend

Nr. 0416
Am vergangenen Sonntagabend vollstreckten Einsatzkräfte des für Rauschgiftdelikte zuständigen Landeskriminalamts mit Unterstützung der 24. Einsatzhundertschaft einen Durchsuchungsbeschluss in einer Wohnung in Fennpfuhl. Vorausgegangen waren monatelange Ermittlungen wegen des Verdachts des Drogenhandels. Die Einsatzkräfte beschlagnahmten rund 12 Kilo Marihuana, Testosteronpräparate, Geld und ein Messer. Sowohl der 26-jährige tatverdächtige Wohnungsnutzer, als auch zwei weitere anwesende Männer im Alter von 24 und 29 Jahren wurden festgenommen. Es erfolgten im Anschluss auch Wohnungsdurchsuchungen an deren beiden Anschriften in Reinickendorf und Kreuzberg. In der Kreuzberger Wohnung konnten augenscheinlich kleinere Mengen Drogen, Testosteronpräparate, Geld und Waffen, in der Wohnung in Reinickendorf konnten keine Beweismittel aufgefunden werden. Der 26-Jährige erhielt einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln, die anderen beiden Männer wurden wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt.