Vermisster tot aufgefunden

Polizeimeldung vom 21.10.2019
bezirksübergreifend

Charlottenburg-Wilmersdorf/Mitte
Nr. 2515
Passanten entdeckten gestern Nachmittag in Tiergarten eine Wasserleiche. Diese trieb im Landwehrkanal, als die Zeugen sie gegen 15.30 Uhr in Höhe des Lützowufers sahen und die Rettungskräfte alarmierten. Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Toten um einen 38-jährigen Mann handelt, der seit 10. Oktober 2019 als vermisst gemeldet worden war. Hinweise auf eine Straftat sind nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ersichtlich.

Erstmeldung Nr. 2448 vom 14. Oktober 2019: Mann mit suizidalen Absichten vermisst
Gegen 1.30 Uhr verließ der Mann seine Wohngemeinschaft in der Markgraf-Albrecht-Straße in Wilmersdorf. Er dürfte nach den bisherigen Ermittlungen die Wohnung alkoholisiert und mit starken suizidalen Absichten verlassen haben. Der 38-Jährige ließ seine Ausweispapiere sowie persönliche Gegenstände zurück und verabschiedete sich per WhatsApp-Kontakt von nahen Angehörigen.

Sein Handy ist seit diesem Zeitpunkt aus. Ermittlungen ergaben, dass er am 11. Oktober 2019 gegen 4 Uhr letztmalig in einer Bar in der Lützowstraße gewesen ist, wo er jedoch auf Grund seines Verhaltens aus dem Lokal verwiesen wurde. Danach verliert sich seine Spur. Der Vermisste spricht Spanisch und Deutsch mit Akzent.