Festnahme nach Hitlergruß

Polizeimeldung vom 06.09.2018
Neukölln

Nr. 1854
Nach einem gezeigten Hitlergruß nahmen Polizisten einen Mann in Neukölln vorläufig fest. Die Beamten bemerkten den Mann gegen 15.20 Uhr an der Richardstraße Ecke Schöneweider Straße, als er den Hitlergruß zeigte. Bei der anschließenden Festnahme wehrte sich der 41-Jährige, so dass er zu Boden gebracht werden musste und ihm erst dort die Handfesseln angelegt werden konnten. Anschließend wurde der Festgenommene zur Gefangenensammelstelle gebracht und nach Feststehen seiner Personalien und durchgeführter Blutentnahme wieder entlassen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.